Citytrip nach Wien

Mein Freund und ich sind das Wochenende in die wunderschöne Stadt Wien geflogen. Leider sind wir erst sehr spät am Freitagabend in Wien gelandet, sodass wir nur den Samstag und halben Sonntag dort hatten. Nichtsdestotrotz haben wir versucht die kurze Zeit so gut wie möglich zu nutzen. Im Folgenden findet ihr nicht die typischen Sightseeing-Tipps, die ihr in jedem Reiseführer findet, sondern eine kurze Zusammenfassung über Cafés, Restaurants & Bars in denen ihr euch vor oder nach dem vielen Sightseeing stärken könnt.

Ulrich – Café – Restaurant – Bar

Das Ulrich, das erst seit einem halben Jahr eröffnet ist, liegt im 7. Bezirk direkt neben der Ulrichskirche. Bei guten Wetter kann man draußen auf dem schönen St. Ulrichsplatz sitzen. Wir haben dort morgens gefrühstückt. Es lohnt sich zu reservieren, da es sehr beliebt ist. Zum Frühstück gab es für uns das „Tabula Rasa“ und das Bacon & Egg „The Full Monty“ – dazu Cappuccino und erfrischende Grapefruit-Thymian-Limonande, die ich nur wärmsten empfehlen kann.

11655144_10203020601394295_382197551_n_phixr

Caffé Latte

Das Caffe Latte hat zwei Standorte in Wien und bietet jeden Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr ausgezeichneten Brunch an. Der Preis für den Brunch liegt bei 14,95 €. Die Getränke sind nicht mit eingeschlossen. Wer an den Getränken sparen möchte, kann sich einfach Leitungswasser für 0,50 € bestellen. Das Schöne dabei ist, dass dieser Betrag gespendet wird und das Wasser in einer eiskalten, kleinen Flasche serviert wird. Der Brunch enthält alles was das Frühstücksherz begehrt: frisches Obst, Croissants, eine gute Brötchen- & Brotauswahl, verschiedene Frühstückscerealien, Süßspeisen wie leckeren Kaiserschmarrn, eine Auswahl an warmen Gerichten und vieles mehr. Was mir bei dem Brunch besonders gut gefallen hat, ist dass alle Eierspeisen nach Wunsch frisch zubereitet und an den Tisch gebracht werden.

Eis Greissler

Das Eis wurde mir von mehreren Seiten wärmsten empfohlen und ich kann nur bestätigen, dass es wahnsinnig lecker ist. Das Großartige ist, dass man halbe Eiskugeln nehmen kann, um so mehr von den großartigen Sorten ausprobieren zu können.

11650979_10203020596394170_17401822_n_phixr
Hier auf dem Bild zu sehen: Marille (sehr fruchtig), Pistazie mit Salz + Muskat (köstliche Kombination) sowie Zartbitterschokolade (schmeckt sehr intensiv schokoladig).

Weitere Tipps für gutes Eis: Bei Veganista bekommt ihr veganes Eis und bei Eismehr am Prater müsst ihr unbedingt das Mozartkugel-Eis ausprobieren – direkt neben dem Riesenrad.

NENI am Naschmarkt

Ein Bummel über den Naschmarkt ist immer eine kleine kulinarische Weltreise. Dort findet ihr auch das Neni, was definitiv ein Besuch wert ist. Wir haben dort zu Abend gegessen. Es gab für uns Hühnerstreifen in knuspriger Mandelpanier mit hausgemachten French Fries und Sweet-Chili-Chutney sowie den „NENI-Style 100 % homemade Beef Cheeseburger“ ebenfalls mit hausgemachten French Fries und NENI’s Chutney. Dazu hatten wir eine große Karaffe mit selbstgemachten Eistee.Das Essen war unglaublich lecker und von den Preisen auch in Ordnung. Wenn ihr auch dort hinwollt, solltet ihr unbedingt reservieren.

11652086_10203020596514173_1889459856_n_phixr

Café Central

11651036_10203020590274017_1834661038_n_phixr 11651146_10203020593634101_478552791_n_phixr  11650482_10203020840360269_1930784761_n_phixr

Ein echtes Muss ist der Besuch in einem traditionellen Wiener Kaffeehaus wie das Café Central. Ein bisschen Geduld sollte man hier mitbringen, da es sehr beliebt ist und man etwas warten muss bis man einen Platz bekommt. Das Warten lohnt sich aber in jedem Fall. Wir haben uns die klassische Sachertorte gegönnt dazu türkischen Kaffee und eine heiße Schokolade. Die Preise sind natürlich etwas gehobener, aber die Produkte geschmacklich großartig und die Location wunderschön.

11653386_10203020591314043_1919597451_n_phixr

25 Hours Hotel Dachboden

Ein toller Tipp für Abends ist der Dachboden des 25 Hours Hotels. Dort habt ihr einen wunderschönen Blick über die Stadt und könnt entweder draußen auf der Terrasse oder Drinnen in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre eure Drinks genießen. Das Schöne hier ist, dass das Publikum total gemischt ist und die Preise auch nicht übertrieben hoch sind. Unbedingt einmal vorbeischauen!

6VRMNCEN-GHDB-C22V-IHL6-WK9V6E5L4T2W[Quelle: Stadtbekannt Medien GmbH]

Falls ihr mehr Zeit habt, als wir, kann ich euch noch folgende Tipps mitgeben: das Café Phil, das Freiraum Deli, das Motto am Fluss (tolle Lage) und der Tel Aviv Beach.

Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp für euch dabei, es würde mich freuen.
Wien, wir kommen aufjedenfall wieder!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s