Kaiserschmarr(e)n ohne Rosinen

Ich esse für mein Leben gerne Pfannkuchen, aber da ich mich mittlerweile daran etwas satt gegessen habe, dachte ich mir gibt es dieses Mal leckeren Kaiserschmarrn. Den Kaiserschmarrn habe ich ohne Rosinen gemacht, da ich diese nicht besonders mag. Die Rosinen können aber einfach nach Belieben hinzugefügt werden.

Ihr braucht für den Teig:

  • 4 Eier
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 1 Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 375 ml Milch
  • 125 g Mehl
  • Butter zum Anbraten
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker, Salz, Vanillezucker und die Zitronenschale schaumig rühren. Die Milch und das Mehl nach und nach zugeben. Danach vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig dann eine halbe Stunde quellen lassen. Dann die Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Teig portionsweise in die Pfanne geben. Da der Teig im Anschluss eh verzupft wird, könnt ihr den Teig vierteln, um ihn so leichter wenden zu können. Den Teig also von beiden Seiten ausbacken und dann zu mundgerechten Stücken zupfen. Am Schluss gebe ich noch ein wenig Zucker über den Kaiserschmarrn und lass es kurz karamellisieren.

Jetzt nur noch den Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestreuen und servieren. Dazu esse ich am liebsten Sauerkirschen oder Apfelmus und Sahne.

Lasst es euch schmecken!

12202048_10203634728747095_297450799_n

11267161_10202856786499025_770582134_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s